docu­men­ta 13

Ort:
Kassel

Auftraggeber:
docu­men­ta und Museum Fridericianum gGmbH

Fertigstellung:
2012

Bauzeit:
10 Wochen

Leistungen:
Planung
Ausführung
Betreuung

Von der Beratung bis zur Ausführung ein erfolg­rei­ches Projekt, dass uns viel Freude mach­te. Tag für Tag meis­ter­ten wir neue Herausforderungen. Neben der Bereitstellung grund­sätz­li­cher Infrastrukturen für Beleuchtung und Kommunikation zeich­ne­te sich die docu­men­ta vor allem durch vie­le klei­ne und indi­vi­du­el­le Lösungen aus. In der Zusammenarbeit und Abstimmung mit den Künstlern fan­den wir Lösungen für spe­zi­el­le Anforderungen - oft auch sehr kurz­fris­tig. Besonderes Merkmal war zudem die "open-air" Elektrotechnik für die Locations der docu­men­ta in der Kasseler Aue.

  • Realisierung der elek­tro­tech­ni­schen Installationen an fast allen Ausstellungsstandorten (Auepark, Bahnhof & ZNL, docu­men­ta­hal­le, Fridericianum, Hugenottenhaus & Hotel Hessenland, Neue Galerie)
  • Aufbau struk­tu­rier­ter Daten- und Kommunikationsnetze in den Bereichen der Ausstellung, Verwaltung und Presseabteilungen
  • Stromversorgung der zahl­rei­chen Ausstellungsorte und die Errichtung von Beleuchtungsinstallationen

Genauso wich­tig war uns aber eine gute Kommunikation und Zusammenarbeit mit den Ansprechpartnern und Experten vor Ort. Auch in schwie­ri­gen Fällen und unter Zeitdruck konn­ten wir uns auf die­se ver­las­sen. Mit viel Engagement und der manch­mal auch nöti­gen Geduld hat Völske uns von Anfang bis Ende über­zeugt.“

– Martin Fokken, Technischer Leiter, docu­men­ta und Museum Fridericianum gGmbH

WEITERE PROJEKTE

SmartHandle von SimonsVoss
Marktbeleuchtung und Sonderbeleuchtung in kürzester Bauzeit
Bürogebäude NSG - Rohbau-Außenansicht Nordseite
Wohnanlage Rohbau-Außenansicht
Hallenansicht Überladebrücken
Bahnhof documenta Kassel